1. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Gastaufnahmeverträge, die zwischen der Boardinghouse Rosenstrasse GbR
mit Dritten (Gast) abgeschlossen werden sowie für alle erbrachten weiteren Leistungen und
Lieferungen vom Boardinghouse Rosenstrasse.

 

2. Reservierungen/ Weiterverkauf

Mit Abgabe einer Buchung über die Internetseite des Boardinghouses Rosenstrasse oder durch die
vom Gast schriftliche Bestätigung einer Buchung ist ein Beherbergungsvertrag zustande gekommen.
Diese Vereinbarung, in Form einer Reservierung von bestellten Zimmern, ist für beide
Vertragspartner bindend (gemäß der entsprechenden Buchungsrate und deren
Stornierungsmöglichkeit). Es besteht kein Anspruch auf Inanspruchnahme der
Übernachtungsdienstleistung in einem bestimmten Zimmer. Boardinghouse Rosenstrasse behält sich
das Recht vor, nach Ablauf der Reservierung bzw. verstreichen der Zahlungsfrist (bei Vorauszahlung), 
die reservierten Zimmer anderweitig zu vermieten. Der Gast erhält durch das Boardinghouse
Rosenstrasse eine verbindliche Buchungs- bzw. Reservierungsnummer, auf ausdrücklichen Wunsch
auch eine schriftliche Reservierungsbestätigung (E-Mail). Das Boardinghouse Rosenstrasse behält sich
das Recht vor, branchenübliche Restriktionen wie Mindestaufenthalte, Buchungsgarantien oder
Anzahlungen für bestimmte Daten zu definieren.


Der Weiterverkauf/-vermietung und/ oder die Weitervermittlung von gebuchten Apartments ist
untersagt. Insbesondere ist die Weitervermittlung von Apartments und/oder Zimmerkontingenten an
Dritte zu höheren Preisen als den tatsächlichen Apartmentmietpreisen unzulässig. Die Boardinghouse
Rosenstrasse GbR ist in diesen Fällen berechtigt, die Buchung zu stornieren, insbesondere wenn der
Gast bei der Abtretung/ dem Verkauf gegenüber dem Dritten unwahre Angaben über die Art der
Buchung oder die Bezahlung gemacht hat. Eine Nutzung des Apartments zu einem anderen als dem
Beherbergungszweck ist nicht gestattet.

 

3. Garantierte Reservierungen, Stornofristen

Buchung via Internetportale:

Buchungen,  die über Internetportale wie Booking.com und Expedia.com getätigt wurden, verfügen
über andere Stornierungsbedingungen als das Boardinghouse Rosenstrasse. Für Rückfragen steht Ihnen
das entsprechende Portal zur Verfügung.

Buchungen direkt über die Internetseite des Hotels:

Sollten Sie direkt via eigene Internetseite oder E-Mail im Boardinghouse Rosenstrasse gebucht haben,
so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Vorgenommene Buchung mit der Standard¬Rate, können bis
21 Tage vor Anreisedatum kostenlos storniert werden. Haben Sie einen Frühbucher-Rabatt erhalten,
kann die Stornierungsbedingung entfallen. Der Gast ist angehalten sich im Vorfeld bei Direktbuchungen
und/oder Unklarheiten bei der eigenen Buchung über die Stornierungsbedingungen zu informieren.
Buchungen am selben Tag wie Anreise, können nicht kostenfrei storniert werden.

 

4. Vorauszahlung des Übernachtungspreises

Die Kreditkarte wird geprüft und dient als Sicherheit für Ihre Buchung. Das Boardinghouse
Rosenstrasse behält sich entsprechend der Stornierungsoptionen und den Ratenpolitik der
Buchungsportale vor, die angegebene Kreditkarte des Gastes zu belasten. Insofern der Gast das
Boardinghouse Rosenstrasse nicht über eine andere Zahlungsmodalität informiert, wird davon
ausgegangen, dass eine Kreditkartenzahlung gewünscht ist.

 

5. Steuern/ Gebühren/ Abgaben

Die geltenden Preise sind Bruttogesamtpreise und beinhalten alle gesetzlichen Steuern, Gebühren
und Abgaben. Für den Fall der Änderung von Steuer-, Gebühren-, und Abgabensätzen sowie der
wirksamen Erhebung neuer, den Parteien bisher unbekannter Steuern, Gebühren und Abgaben
behält sich die Boardinghouse Rosenstrasse GbR vor, die Preise entsprechend anzupassen. 

 

6. Zahlungsmittel/ Dienstleistungen auf später zu bezahlende Rechnungen 

Gültige Zahlungsmittel sind Bargeld in Euro, EC Karte, Master Card, Visa Card und American Express
in Euro. Die Abgabe von Dienstleistungen auf später zu bezahlende Rechnung ist nicht Gegenstand
der Zahlungsvereinbarung vom Boardinghouse Rosenstrasse.

 

7. Nutzungsmöglichkeiten reservierter Apartments

Reservierte Apartments stehen dem Gast ab 15.00 Uhr des Anreisetages, sowie bis 11.00 Uhr am
Abreisetag zur Verfügung.

 

8. Haftung des Gastes, Pauschalierung von Schadensersatzansprüchen
des Hotels wegen des Verlustes des Hotelzimmerschlüssels

  • Der Gast haftet gegenüber dem Hotel für die von ihm verursachten Schäden. Selbst verursachte
    Schäden an Zimmern, den Einrichtungsgegenständen und den sonstigen Räumlichkeiten des Hotels
    müssen vom Gast unverzüglich gegenüber dem Hotel angezeigt werden. Auch sonst festgestellte
    Beschädigungen oder Funktionsstörungen sind bitte ebenfalls unverzüglich dem Hotel zur Kenntnis zu bringen.

           Liegt dem Hotel eine Kreditkarte zur Garantie vor, ist das Hotel berechtigt, diese im Falle eines entstandenen
           Schaden sofort zu belasten.
           Dem Gast bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten

  • Für den Verlust oder die Beschädigung des an den Gast ausgehängten Schlüssel wird diesem eine Pauschale
    von 50,00 € in Rechnung gestellt. 

 

9. Haftung von Boardinghouse Rosenstrasse

Die Boardinghouse Rosenstrasse GbR haftet für von ihm zu vertretende Schäden aus der Verletzung
des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Weiterhin haftet das Boardinghouse Rosenstrasse für
sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung vom
Boardinghouse Rosenstrasse beruhen sowie für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder
fahrlässigen Verletzung von vertragstypischen Pflichten beruhen. Weitergehende
Schadensersatzansprüche sind, soweit in diesen AGB nicht anderweitig geregelt, ausgeschlossen. 


Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen vom Boardinghouse Rosenstrasse auftreten, wird
das Boardinghouse Rosenstrasse bei Kenntnis oder auf unverzügliche Rüge der Gäste bemüht sein, 
für Abhilfe zu sorgen. Der Gast ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung zu
beheben und einen möglichen Schaden gering zu halten. Im Übrigen ist der Gast verpflichtet, das
Boardinghouse Rosenstrasse rechtzeitig auf die Möglichkeit der Entstehung eines außergewöhnlich
hohen Schadens hinzuweisen.


Wird dem Gast ein Stellplatz in einem Parkhaus, auch gegen Entgelt, zur Verfügung gestellt, kommt
dadurch kein Verwahrungsvertrag zustande. Eine Überwachungspflicht seitens der Boardinghouse
Rosenstrasse GbR besteht nicht. Der Gast ist verpflichtet, einen Schaden unverzüglich, offensichtliche
Schäden, jedenfalls vor Verlassen der Parkeinrichtung anzuzeigen. Das Boardinghouse Rosenstrasse
haftet nicht für Schäden, die allein durch andere Mieter oder sonstige Dritte Personen
zu verantworten sind.

 

10. Nichtraucher-Apartments

Alle Apartments im Boardinghouse Rosenstrasse sind Nichtraucher-Apartments. Es ist daher
untersagt, sowohl in den öffentlichen Bereichen, als auch in den Apartments zu rauchen. Für den Fall
einer Zuwiderhandlung hat das Boardinghouse Rosenstrasse das Recht, vom Gast als Schadensersatz
für die gesondert aufzuwendenden Reinigungskosten einschließlich eventueller Umsatzeinbußen aus
einer hieraus nicht möglichen Vermietung des Zimmers einen Betrag in Höhe von EUR 750,00 zu
verlangen. Dieser Schadensersatzbetrag ist höher oder niedriger anzusetzen, wenn das
Boardinghouse Rosenstrasse einen höheren oder der Gast einen geringeren Schaden nachweist.

 

11. Haustiere

Das Mitbringen eines Haustieres ist im Boardinghouse Rosenstrasse nicht gestattet. 

 

12. Gruppenbuchungen

Für Gruppen-Buchungen können nur garantierte Reservierungen bei entsprechender Vorauszahlung
erfolgen. Zusätzlich gelten hier die gesonderten Vertrags- bzw. Stornierungsbestimmungen des
Boardinghouses Rosenstrasse.

 

13. Schlussbestimmungen

Änderungen und Ergänzungen des Vertrages oder der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in
Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Gast sind unwirksam.


Boardinghouse Rosenstrasse GbR | Rosenstrasse 7 | D – 20095 Hamburg

Stand Juli 2014